Ärzte Zeitung, 29.11.2005

Neues Kunstherz bleibt lange funktionsfähig

HANNOVER (dpa). Ein neu zugelassenes Kunstherz bietet Patienten, die auf eine Transplantation warten, bessere Überlebenschancen. Das System HeartMate II sei im Vergleich zu früheren Kunstherzen langlebiger.

"Es gibt keine Anzeichen, daß das Gerät nach zwei bis drei Jahren die Funktion aufgibt", so Dr. Martin Strüber von der Medizinischen Hochschule Hannover bei der Vorstellung des Geräts.

Das System wird an der linken Herzkammer angesetzt. Ein kleiner Motor pumpt - kontinuierlich fließendes - Blut in die Aorta. Die Steuerungselektronik sowie zwei Batterien zur Stromversorgung werden außerhalb das Körpers getragen.

Topics
Schlagworte
Chirurgie (3322)
Krankheiten
Transplantation (2164)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »