Ärzte Zeitung, 29.11.2005

Neues Kunstherz bleibt lange funktionsfähig

HANNOVER (dpa). Ein neu zugelassenes Kunstherz bietet Patienten, die auf eine Transplantation warten, bessere Überlebenschancen. Das System HeartMate II sei im Vergleich zu früheren Kunstherzen langlebiger.

"Es gibt keine Anzeichen, daß das Gerät nach zwei bis drei Jahren die Funktion aufgibt", so Dr. Martin Strüber von der Medizinischen Hochschule Hannover bei der Vorstellung des Geräts.

Das System wird an der linken Herzkammer angesetzt. Ein kleiner Motor pumpt - kontinuierlich fließendes - Blut in die Aorta. Die Steuerungselektronik sowie zwei Batterien zur Stromversorgung werden außerhalb das Körpers getragen.

Topics
Schlagworte
Chirurgie (3331)
Krankheiten
Transplantation (2175)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »