Ärzte Zeitung, 05.12.2005

Ärzte sprechen von Erfolg bei Mundverpflanzung

LYON (dpa). Die weltweit erste großflächige Transplantation einer Gesichtspartie (wir berichteten) ist nach Angaben der behandelnden Ärzte erfolgreich verlaufen. Die Französin hatte Mund und Nase von einer gestorbenen Spenderin erhalten.

Der Patientin gehe es physisch und psychisch gut, sagte der Transplantationsexperte Professor Jean-Michel Dubernard in Lyon. Es habe keine postoperativen Probleme nach dem achtstündigen Eingriff gegeben. Ob das fremde Gewebe akzeptiert oder abgestoßen werde, könne man aber noch nicht sagen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »