Ärzte Zeitung, 05.12.2005

Ärzte sprechen von Erfolg bei Mundverpflanzung

LYON (dpa). Die weltweit erste großflächige Transplantation einer Gesichtspartie (wir berichteten) ist nach Angaben der behandelnden Ärzte erfolgreich verlaufen. Die Französin hatte Mund und Nase von einer gestorbenen Spenderin erhalten.

Der Patientin gehe es physisch und psychisch gut, sagte der Transplantationsexperte Professor Jean-Michel Dubernard in Lyon. Es habe keine postoperativen Probleme nach dem achtstündigen Eingriff gegeben. Ob das fremde Gewebe akzeptiert oder abgestoßen werde, könne man aber noch nicht sagen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »