Ärzte Zeitung, 12.01.2007

Premiere für kleinstes Kunstherz

HANNOVER (dpa). Ärzte der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) haben erstmals in Deutschland einem Patienten das kleinste Kunstherz der Welt eingesetzt. Damit tragen weltweit erst sieben Patienten ein solches Kunstherz.

Martin Strüber, Leiter des Bereichs Transplantation der Abteilung für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie der Medizinischen Hochschule Hannover am Bett des Patienten, dem - erstmals in Deutschland - das kleinste Kunstherz der Welt eingesetzt wurde. Foto: ddp

Bei der Operation habe es keine Komplikationen gegeben, sagte Privatdozent Martin Strüber am Donnerstag bei einer Veranstaltung in der MHH. Der 57 Jahre alte Patient, dem das Kunstherz HVADTM des Unternehmens HeartWare eingesetzt wurde, hatte nach einem Herzinfarkt eine schwere Herzinsuffizienz.

Außer in Hannover sei dieses Unterstützungssystem weltweit bisher sechs Patienten erfolgreich implantiert worden, so Strüber. Die Ärzte gehen davon aus, dass das System mit einem Volumen von 45 Millilitern dank einer neuen Technik keine mechanischen Abnutzungserscheinungen haben und deshalb bis zu zehn Jahren halten wird.

Das Kunstherz wurde dem Patienten an der Herzspitze in die linke Herzkammer eingesetzt. Das aus der Lunge in die Kammer strömende Blut wird in das Kunstherz gesaugt und von dort in die Aorta gepumpt. Der Kunstherzmotor enthält einen Rotor (Impeller), der das Blut mit 3500 Umdrehungen pro Minute weiter transportiert. Der Impeller braucht keine Aufhängung, sondern schwebt aufgrund eines Magnetfeldes im Blut. Die Maschinenteile nutzen sich so mechanisch nicht ab.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »