Ärzte Zeitung, 02.02.2004

BUCHTIP

Auswertung von Mammographien

Systematisch in Anwendung und Auswertung der Mammographie einführen wollen Professor Uwe Fischer vom Diagnostischen Brustzentrum in Göttingen und seine Mitarbeiter mit dem Buch "Röntgenmammographie".

Kern des Bandes sind mehr als 400 Befunde zu gut- und bösartigen Tumoren. Durch die hohe Abbildungsqualität können sie auch als Referenzbilder für eigene Aufnahmen dienen. Die Krankheiten und morphologischen Erscheinungsbilder werden stichwortartig vorgestellt.

Außer den Grundlagen der Mammographie gibt es unter anderem auch Kapitel zur Terminologie, Einstelltechnik, Bildqualität und zu Fehlermöglichkeiten. Auch die Besonderheiten der digitalen Mammographie werden vorgestellt. (ner)

Uwe Fischer (Hrsg.): Röntgenmammographie, Thieme-Verlag 2003, 252 Seiten, 99,00 Euro, ISBN 3-13-131491-5

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »