Ärzte Zeitung, 04.03.2004

Männer haben eine halbe Stunde mehr Freizeit als Frauen

WIESBADEN (dpa). Mit sechs Stunden und elf Minuten haben Männer täglich 28 Minuten mehr Freizeit als Frauen. Nach einem Vergleich des Zeitbudgets verfügen Männer über etwa eine halbe Stunde mehr freie Zeit als noch vor zehn Jahren.

Frauen stehen nur fünf Stunden und 43 Minuten außerhalb der Arbeit zur Verfügung. Dies sind etwa 20 Minuten mehr pro Tag als zu Beginn der 90er Jahre, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit.

Frauen leisteten stärker unbezahlte Arbeit wie Kochen, Putzen und Kinderhüten, so das Bundesamt. Für den generellen Zuwachs an Freizeit im vergangenen Jahrzehnt seien strukturelle Veränderungen wie der Rückgang der Vollzeitbeschäftigung der Männer und die steigende Zahl der Rentner verantwortlich. Auch die größere Verbreitung von technischen Haushaltshilfen wie Spülmaschinen habe zum Zeitgewinn beigetragen.

Topics
Schlagworte
Gynäkologie (5458)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »