Ärzte Zeitung, 21.02.2005

Web-Infos zu Harninkontinenz

Neues Forum zum Thema Belastungsinkontinenz

BAD HOMBURG / INGELHEIM (eb). Mit dem neuen Informationsforum "Kompetenz-In-Kontinenz" wollen Lilly Deutschland und Boehringer Ingelheim Frauen mit Belastungsinkontinenz zu einem offenen Umgang mit der Erkrankung motivieren.

Hilfe dabei bietet der Internet-Auftritt www.kompetenz-in-kontinenz.de. Die dortigen Informationen sollen erkrankte Frauen dazu ermutigen, ihre Symptome beim Arzt gezielt anzusprechen. Dazu gibt es etwa eine Checkliste für das Arztgespräch, anhand derer sich Patientinnen auf mögliche Fragen vorbereiten können.

Auch ein Miktionstagebuch, Anleitungen zum Beckenbodentraining oder Infos zu Therapien, etwa mit Duloxetin (Yentreve®) sind abrufbar.

Topics
Schlagworte
Gynäkologie (5410)
Organisationen
Boehringer Ingelheim (792)
Krankheiten
Harninkontinenz (310)
Wirkstoffe
Duloxetin (172)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Bundestag macht den Weg frei für Cannabis auf Rezept

13:12Ärzte können Hanf als verschreibungspflichtiges Medikament verordnen. Nach jahrelanger Debatte hat das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu geregelt. Krankenkassen müssen die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »