Ärzte Zeitung, 15.06.2005

Immer mehr Frauen besitzen Kondome

KÖLN (dpa). Frauen in Deutschland sind im Zusammenhang mit der Prävention von HIV-Infektionen offenbar in den vergangenen Jahren sensibler geworden: Nach Angaben der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gestern in Köln stieg der Anteil der Frauen, die ein Kondom zu Hause haben oder bei sich tragen, von über 20 Prozent im Jahr 1989 auf mehr als 60 Prozent im vergangenen Jahr.

Bei den Männern stieg der Anteil der Kondombesitzer im gleichen Zeitraum von knapp 60 auf über 70 Prozent.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »