Ärzte Zeitung, 10.04.2006

In allen Ländern leben Frauen länger als Männer

LONDON (ddp.vwd). Frauen haben erstmals in der Geschichte der Menschheit in allen Ländern weltweit eine höhere Lebenserwartung als Männer. Das schließen Wissenschaftler um Danny Dorling von der Universität in Sheffield aus der Auswertung von Daten der Weltgesundheitsorganisation und des "World Factbooks" des US-Geheimdienstes CIA.

In den Industrieländern leben Frauen bereits seit vielen Jahrzehnten im Durchschnitt länger als Männer, dagegen war die Lebenserwartung der Frauen in Entwicklungsländern wie Nepal, Bangladesch, Botswana, Zimbabwe, Lesotho, Niger und Swaziland, aber auch im Ölstaat Katar in der Vergangenheit niedriger als die von Männern. Das habe sich inzwischen umgekehrt, schreiben die Forscher im "British Medical Journal" (332, 2006, 808).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »