Ärzte Zeitung, 23.06.2006

200 000 Babys aus der Retorte

PRAG (dpa). Weltweit kommen jährlich bereits etwa 200 000 Babys nach künstlicher Befruchtung zur Welt. Die Gesamtzahl dieser Kinder sei weltweit seit der ersten erfolgreichen Befruchtung im Reagenzglas im Jahr 1977 auf mehr als drei Millionen gestiegen, hieß es bei der Jahreskonferenz der Europäischen Gesellschaft für Reproduktionsmedizin und Embryologie in Prag.

Die Erfolgsraten nach künstlicher Befruchtung seiend weiter relativ gering. Nur in 25 Prozent der Versuche kommt es zu einer Schwangerschaft, und nur 18,5 Prozent der Befruchtungen führen zur Geburt von einem oder mehreren Kindern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »