Ärzte Zeitung, 11.07.2006

Erstes Kind aus der Retorte ist selbst schwanger

Galt als medizinisches Wunder: Louise Brown (mit IvF-Babys). Foto: dpa

LONDON (dpa). Louise Brown, die als weltweit erstes Retortenbaby berühmt wurde, ist selbst schwanger. Die 27jährige Engländerin soll im Januar kommenden Jahres ihr erstes Kind zur Welt bringen.

Die Post-Angestellte sagte der britischen Boulevardzeitung "Daily Express" von gestern: "Ein Traum wird wahr." Brown ist seit zwei Jahren verheiratet.

Sie war im Juli 1978 das erste Kind, das nach einer außerhalb des Mutterleibs erfolgten künstlichen Befruchtung zur Welt kam. Inzwischen wurden weltweit mehr als drei Millionen Kinder auf diesem Wege gezeugt.

Topics
Schlagworte
Gynäkologie (5410)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Ärzte können künftig Medizinalhanf verordnen

Nach jahrelanger Debatte regelt das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu. Krankenkassen müssen künftig die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »