Ärzte Zeitung, 12.12.2006

BUCHTIP

Infektionen in der Gynäkologie

Pilze, Chlamydien und Gonokokken - welcher Gynäkologe hat damit nicht tagtäglich zu tun? Jetzt legt der Berliner Frauenarzt und Infektionsspezialist Professor Werner Mendling ein ebenso umfassendes wie kompaktes Lehrbuch der Infektiologie für die Frauenheilkunde und Geburtshilfe vor.

Darin werden häufige wie seltene sowie in anderen Lehrbüchern kaum behandelte Infektionen wie das vulväre Vestibulitissyndrom behandelt. Der Band basiert auf einem vor elf Jahren erschienenen Taschenbuch, das mittlerweile komplett überarbeitet worden ist.

Die Kapitel sind klar gegliedert, die Texte enthalten Zusammenfassungen, viele Tabellen sowie Textkästen und sind illustriert mit Farbfotos in hervorragender Qualität. Die Aussagen des Autors werden stets mit Literaturstellen untermauert. Schließlich machen die tabellarisch angeordneten Untersuchungsabläufe sowie die vielen Farbfotos zur Differentialdiagnose von Vulva-Infektionen am Ende das Buch zu einem praktischen Begleiter bei der Arbeit. (ner)

Mendling, W.: Vaginose, Vaginitis, Zervizitis und Salpingitis, Springer Medizin Verlag Heidelberg 2006, 248 Seiten, Preis: 69,95 Euro, ISBN 978-3-540-30095-3

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »