Ärzte Zeitung, 27.05.2008

BUCHTIPP DES TAGES

Welche Arzneien Schwangere nehmen dürfen

Darf ich das Medikament in der Schwangerschaft überhaupt einnehmen - mit dieser Frage sind Ärzte und Apotheker häufig konfrontiert. Kompetente Auskunft geben die Autoren von "Arzneiverordnung in Schwangerschaft und Stillzeit". Zum siebten Mal ist das Nachschlagewerk für den Alltag nun schon erschienen.

Das Lehrbuch soll helfen, für eine Patientin und ihr Ungeborenes eine realistische Risikoabschätzung vorzunehmen. Ziel der Autoren ist zudem, Schwangeren und stillenden Müttern die Angst vor einer medikamentösen Therapie zu nehmen.

Kollegen, die Irritationen beim Lesen von Beipackzetteln oder der Roten Liste vermeiden wollen, werden in dem Standardwerk zuverlässige Antworten finden. (cin)

Christof Schaefer, Horst Spielmann, Klaus Vetter: Arzneiverordnung in Schwangerschaft und Stillzeit, Elsevier Verlag, 7. Auflage 2006. 750 Seiten, 69,95 Euro, ISBN: 978 34 37 21 33 28

Topics
Schlagworte
Gynäkologie (5524)
Organisationen
Elsevier (28)
Krankheiten
Schwangerschaftsprobleme (2414)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »