Ärzte Zeitung online, 19.08.2016

Deutschland

Immer mehr Kinder durch künstliche Befruchtung

WIESBADEN. In Deutschland kommen immer mehr Kinder nach künstlicher Befruchtung zur Welt. Das geht aus einer Mitteilung des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung hervor.

Waren es 2001 noch rund 12.500 Kinder, so sei die Zahl mittlerweile auf 17.100 angestiegen. Damit ist jedes 40. Neugeborene mit Hilfe moderner Reproduktionsmethoden gezeugt worden. (grz)

Topics
Schlagworte
Gynäkologie (5494)
Krankheiten
Infertilität (417)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »