Ärzte Zeitung, 08.11.2005

Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

PARIS (ddp.vwd). Ein potentieller Impfstoff gegen Malaria, der das Malaria-Erregerprotein MSP-3 enthält, hat in einem ersten klinischen Test gut abgeschnitten: Freiwillige, die geimpft wurden, entwickelten Antikörper gegen das Erregerprotein.

Spätere Tests belegten, daß diese Antikörper tatsächlich mit den Malariaerregern reagierten. Damit sei ein wichtiger Schritt in Richtung einer wirksamen Malaria-Impfung gelungen, so Dr. Pierre Druilhe vom Institut Pasteur in Paris und seine Kollegen ("PloS Medicine" 11, 2005, e344).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »