Ärzte Zeitung, 10.03.2008

Online-Infos zum hereditären Angioödem

BERLIN (Rö). Patienten mit hereditärem Angioödem (HAE) bietet ein neues Suchinstrument mehr Sicherheit auf Reisen. Im Internet gibt es auf www.HAE-Network.info eine Karte mit 88 HAE-Spezialambulanzen in 17 europäischen Ländern.

Zusätzlich bietet das Portal Ärzten und Patienten einen regelmäßigen, kostenlosen Newsletter zu diversen krankheitsbezogenen Themen. Die aktuelle Ausgabe widmet sich dem Schwerpunkt Reisen.

Der Newsletter wird ab Mitte des Monats auf der Startseite abrufbereit sein. Das Informationsportal hat das Unternehmen Jerini AG in Zusammenarbeit mit HAE-Therapiezentren sowie nationalen und internationalen Patientenorganisationen ins Leben gerufen.

Hier gelangt man zum Internet-Portal: www.HAE-Network.info

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »