Ärzte Zeitung, 20.02.2009

Ehrung für Riemann

Professor Jürgen F. Riemann ist Vorsitzender der Stiftung LebensBlicke und der Gastro-Liga.

Foto: Berufsverband Deutscher Internisten e. V.

LUDWIGSHAFEN. Aus der Hand der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Malu Dreyer hat Professor Jürgen F. Riemann das Bundesverdienstkreuz am Bande erhalten. Dreyer hob die Verdienste Riemanns um die Darmkrebs-Früherkennung und seinen Einsatz für Aus-, Weiter- und Fortbildung von Ärzten hervor. Riemann war von 1985 bis Juli 2008 Direktor am Klinikum von Ludwigshafen. Er gehört zu den Protagonisten der Prävention in Deutschland und gründete 1997 die Stiftung "Lebensblicke - Früherkennung Darmkrebs". Maßgeblich hat er den Internistentag gestaltet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »