Ärzte Zeitung, 20.02.2009

Ehrung für Riemann

Professor Jürgen F. Riemann ist Vorsitzender der Stiftung LebensBlicke und der Gastro-Liga.

Foto: Berufsverband Deutscher Internisten e. V.

LUDWIGSHAFEN. Aus der Hand der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Malu Dreyer hat Professor Jürgen F. Riemann das Bundesverdienstkreuz am Bande erhalten. Dreyer hob die Verdienste Riemanns um die Darmkrebs-Früherkennung und seinen Einsatz für Aus-, Weiter- und Fortbildung von Ärzten hervor. Riemann war von 1985 bis Juli 2008 Direktor am Klinikum von Ludwigshafen. Er gehört zu den Protagonisten der Prävention in Deutschland und gründete 1997 die Stiftung "Lebensblicke - Früherkennung Darmkrebs". Maßgeblich hat er den Internistentag gestaltet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »