Ärzte Zeitung, 20.02.2009

Ehrung für Riemann

Professor Jürgen F. Riemann ist Vorsitzender der Stiftung LebensBlicke und der Gastro-Liga.

Foto: Berufsverband Deutscher Internisten e. V.

LUDWIGSHAFEN. Aus der Hand der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Malu Dreyer hat Professor Jürgen F. Riemann das Bundesverdienstkreuz am Bande erhalten. Dreyer hob die Verdienste Riemanns um die Darmkrebs-Früherkennung und seinen Einsatz für Aus-, Weiter- und Fortbildung von Ärzten hervor. Riemann war von 1985 bis Juli 2008 Direktor am Klinikum von Ludwigshafen. Er gehört zu den Protagonisten der Prävention in Deutschland und gründete 1997 die Stiftung "Lebensblicke - Früherkennung Darmkrebs". Maßgeblich hat er den Internistentag gestaltet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »