Ärzte Zeitung, 26.04.2011

Menschen in Deutschland rauchen weniger

BERLIN (af). Die Menschen in Deutschland rauchen immer weniger. 2009 sank der Zigarettenverbrauch um 1,6 Prozent, nach einem Rückgang von 3,8 Prozent ein Jahr zuvor. Damit hat statistisch jeder Deutsche 1055 Glimmstängel geraucht.

Beim Alkoholkonsum liegen die Deutschen mit einem Prokopfkonsum von 9,6 Litern reinem Alkohol weltweit auf dem elften Platz. Das geht aus dem Jahrbuch Sucht 2011 der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) hervor.

Schätzungsweise 1,4 Millionen Menschen sind demnach von Medikamenten abhängig, die überwiegende Anzahl von Benzodiazepinen. Die DHS fordert dazu mehr Studien.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »