Ärzte Zeitung, 23.02.2011

Sprechstunde für Seltene Erkrankungen

FRANKFURT AM MAIN (eb). Patienten mit Seltenen Erkrankungen erleben häufig erst einige Fehldiagnosen, bevor dann mit der Feststellung einer Seltenen Erkrankung eine wirksame Therapie eingeleitet werden kann.

Für eben solche Patienten gibt es im Frankfurter Referenzzentrum für Seltene Erkrankungen nun eine spezielle Sprechstunde, wie das Klinikum der J.-W.-Goethe-Universität Frankfurt mitteilt.

Das Team besteht aus erfahrenen Fachärzten, die in einem multidisziplinären Ansatz die Fälle analysieren und die weitere Strategie besprechen.

Infos per E-Mail: t.wagner@em.uni-frankfurt.de; Internet: www.kgu.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »