Ärzte Zeitung, 18.03.2004

TIP

Sind die Kinderschuhe auch groß genug?

Achten Sie bei den Vorsorgeuntersuchungen von Kindern auch auf die Schuhe! Viele Kinder tragen vor allem zu enge Schuhe, kritisiert der Orthopäde Dr. Gerhard Fleischner aus Schliersee. Pro Halbjahr werden die Füße von Kindern etwa 2 bis 4 mm breiter und 5 mm länger. Der Bewegungsspielraum in der Länge sollte etwa 15 mm betragen.

Allerdings sei die Längenzugabe umsonst, wenn der Fuß in der Ballenbreite hängen bleibe, so Fleischner. Deshalb sollte der Schuh um den Ballen herum genügend flächig und flexibel sein und die Zehen nicht aus ihrer natürlichen Lage verdrängen. Außerdem sind ab dem zweiten oder dritten Lebensjahr Innengewölbestützen und stabile Fersenkappen empfehlenswert.

Topics
Schlagworte
Pädiatrie (8518)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »