Ärzte Zeitung, 11.02.2004

Nikotin erreicht Kinder trotz geschlossener Tür

STOCKHOLM (dpa). Kinder von Rauchern haben auch dann überdurchschnittlich viel Nikotin im Körper, wenn ihre Eltern Tabak nur etwa auf dem Balkon konsumieren.

Wie der Schwedische Forschungsrat in Stockholm gestern mitteilte, hatten Kleinkinder von Rauchern, die nur draußen vor verschlossenen Türen und Fenstern rauchten, doppelt so viele Reststoffe von Nikotin im Körper wie Kinder von Nichtrauchern. Möglicher Grund: Nikotin in Kleidung und Haaren der Raucher.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »