Ärzte Zeitung, 11.02.2004

Nikotin erreicht Kinder trotz geschlossener Tür

STOCKHOLM (dpa). Kinder von Rauchern haben auch dann überdurchschnittlich viel Nikotin im Körper, wenn ihre Eltern Tabak nur etwa auf dem Balkon konsumieren.

Wie der Schwedische Forschungsrat in Stockholm gestern mitteilte, hatten Kleinkinder von Rauchern, die nur draußen vor verschlossenen Türen und Fenstern rauchten, doppelt so viele Reststoffe von Nikotin im Körper wie Kinder von Nichtrauchern. Möglicher Grund: Nikotin in Kleidung und Haaren der Raucher.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »