Ärzte Zeitung, 30.04.2004

Kinderkliniken werden aufgepeppt

Fliesenleger, Stukkateure und Kinderhilfeverein starten gemeinsames Projekt

KÖLN (ble). Deutschlands Kinderkliniken fehlt der Pep. Öde Spielzimmer, triste Flure oder abgelaufene Fußböden prägen das Bild vieler Stationen. Das soll sich nach dem Willen des Vereins Deutsche Kinderhilfe Direkt jetzt ändern.

Gemeinsam mit dem Fachverband Deutsches Fliesengewerbe und dem Deutschen Stuckgewerbebund hat die Deutsche Kinderhilfe Direkt das bundesweite Langzeitprojekt "KidsKlinik - Wir putzen sie heraus" ins Leben gerufen.

Erstes Renovierungsobjekt ist die Universitätskinderklinik Bochum. Hier soll aus dem Erdgeschoß mit seinen Ambulanzen, Röntgenräumen und dem Schlaflabor schon bald eine einladende und farbenfrohe "Spielwiese" werden. Als nächstes ist dann die Kinderklinik Heilbronn an der Reihe.

Ermöglicht wird das Projekt durch den ehrenamtlichen Einsatz der beteiligten Handwerker. Diese stellen kostenlos ihre Arbeitskraft und die benötigten Materialien zur Verfügung und arbeiten nach den Vorgaben der jeweiligen Kinderstationen und Kinderkliniken. Aus Eigenmitteln stellt die Bochumer Kinderklinik 5000 Euro bereit.

Mit gemeinsamen Spendenaktionen wollen die Partner zudem Geld für die Anschaffung von Mobiliar, Büchern und Spielsachen sammeln. Zur Fachmesse "Ausbau und Fassade" (20. bis 23. Mai in Friedrichshafen) soll von jeder verkauften Eintrittskarte ein Euro auf das "KidsKlinik"-Spendenkonto gehen.

Schirmherr des Langzeitprojekts ist der Schauspieler Heinz Hoenig. Interessierte Kinderkliniken können sich bei der Deutschen Kinderhilfe schriftlich um eine Förderung bewerben.

Kontakt: Deutsche Kinderhilfe Direkt e.V., Berit Rieger, 030 / 24 34 29 40

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »