Ärzte Zeitung, 27.08.2004

Leichtestes Baby Deutschlands aus Klinik entlassen

AMBERG (dpa). Das bislang leichteste frühgeborene Kind Deutschlands hat im oberpfälzischen Amberg den Kampf ums Überleben gewonnen.

Das bei seiner Geburt nur 340 Gramm schwere Mädchen ist am Mittwoch nach fünf Monaten Krankenhausaufenthalt nach Hause entlassen worden.

Seit Bestehen einer Datenbank, in der das Gewicht von Frühgeborenen dokumentiert wird, sei Angelina das leichteste Baby Deutschlands, das auch überlebt hat, wie ein Kliniksprecher mitgeteilt hat.

Wegen mangelnder Versorgung mit Sauerstoff und Nährstoffen über die Plazenta und die Nabelschnur war das winzige Mädchen mit extremem Untergewicht und nach nur 25 Wochen im Mutterleib am 24. März mit einem Kaiserschnitt auf die Welt geholt worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »