Ärzte Zeitung, 27.08.2004

Kleinkind erhielt Ohr-Implantat

HANNOVER (ddp). Dem weltweit jüngsten Patienten sind jetzt an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) beidseitig Cochlear-Implantate eingepflanzt worden.

Die insgesamt vierstündige Operation an dem nur vier Monate alten Kevin aus Duisburg sei erfolgreich verlaufen, sagte der Direktor der HNO-Klinik der MHH, Professor Thomas Lenarz, gestern in Hannover.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »