Ärzte Zeitung, 28.09.2004

Kariesprophylaxe ist bei Kindern erfolgreich

STUTTGART (mm). Die Zahngesundheit von Kindern und Jugendlichen in Baden-Württemberg hat sich in den vergangenen Jahren rasant verbessert.

Heute haben knapp 70 Prozent der 12jährigen ein gesundes Gebiß, heißt es in einer Mitteilung der Techniker Krankenkasse in Stuttgart. Das sei vor allem auf die Gruppenprophylaxe, also auf Maßnahmen zum Kariesschutz in Kindergärten und Schulen durch professionelle Fachkräfte, zurückzuführen.

Die gesetzlichen Kassen in Baden-Württemberg haben für Prophylaxe nach Angaben der TKK allein im vergangenen Jahr sechs Millionen Euro ausgegeben. Die Gruppenprophylaxe wird von den 37 regionalen Arbeitsgemeinschaften für Zahngesundheit in Baden-Württemberg organisiert.

Topics
Schlagworte
Pädiatrie (8452)
Organisationen
TK (2227)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Amazonas-Volk hat die gesündesten Gefäße weltweit

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »

Kiffen schädigt wohl doch Herz und Hirn

Cannabis-Konsum erhöht offenbar doch das Risiko für Schlaganfall und Herzschwäche. Zumindest hat sich ein entsprechender Zusammenhang in einer umfassenden US-amerikanischen Analyse gezeigt. mehr »