Ärzte Zeitung, 19.11.2004

Pflanzentrio lindert Halsschmerzen bei Kindern

NEU-ISENBURG (eb). Für Kinder mit einer akuten, viral bedingten Tonsillitis, Laryngitis oder Pharyngitis gibt es eine wirkungsvolle Therapiemöglichkeit mit einem pflanzlichen Arzneimittel. Das wurde in einer aktuellen Praxisstudie bestätigt.

In der multizentrischen Untersuchung erhielten 461 Kinder zwischen ein und zwölf Jahren, die unkomplizierte virale Hals- und Rachenerkrankungen hatten, ein bis zwei Tage nach Symptomenbeginn Tonsipret®-Tropfen oder -Tabletten (päd Praktische Pädiatrie 10, 2004).

Resultat: Die Therapie verkürzte bei mehr als drei Viertel der Patienten die Erkrankungsdauer und minderte bei fast 85 Prozent die Erkrankungsintensität. Vor allem Symptome wie Halsentzündung, Schluckbeschwerden und schmerzhafte Lymphknoten gingen stark zurück.

Die Verträglichkeit des Arzneimittels aus Capsicum anuum, Phytolacca und Guajakum wurde in über 95 Prozent der Fälle mit "gut" bis "sehr gut" bezeichnet. Wirksamkeit und Verträglichkeit waren unabhängig vom Alter der Patienten (1-6 Jahre und 6-12Jahre) und der Darreichungsform des Medikamentes.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »