Ärzte Zeitung, 19.12.2005

Sind Zwillinge weniger klug als andere Kinder?

ABERDEEN (hub). Zwillingskinder haben in der Kindheit niedrigere Intelligenz-Quotienten (IQ) als ihre Geschwister, berichten Forscher aus Aberdeen in Schottland(BMJ online, Dezember 2005).

Ausgewertet wurden die Daten einer Kohortenstudie mit 9832 Kindern und 236 Zwillingskindern aus den Jahren 1950 und 1956. Das Ergebnis: Zwillingskinder haben im Alter von sieben Jahren einen um etwa 5,3 Punkte niedrigeren IQ als ihre Nicht-Zwillingsgeschwister aus der gleichen Familie. Im Alter von neun Jahren lag der mittlere Intelligenzwert um etwa sechs Punkte niedriger.

Als Ursache diskutieren die britischen Forscher das reduzierte pränatale Wachstum und die oft verkürzte Schwangerschaft, wenn eine Frau Zwillinge bekommt. Allerdings bedürfe es weiterer Studien, um zu prüfen, ob die Unterschiede in der Intelligenz unter heutigen Bedingungen immer noch so ausgeprägt seien.

Topics
Schlagworte
Pädiatrie (8518)
Krankheiten
Schwangerschaftsprobleme (2387)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »