Ärzte Zeitung, 12.04.2006

Gewalt für Eltern nur ein Randthema

HAMBURG (dpa). Gewalt an deutschen Schulen ist nach Auffassung der meisten Eltern eine Ausnahme. In einer Umfrage unter Eltern von schulpflichtigen Kindern im Auftrag des Hamburger Magazins "Stern" erklärten dies 79 Prozent der Befragten. 40 Prozent gaben an, an der Schule ihrer Kinder komme dies "so gut wie nie" vor, 39 Prozent meinten, dies sei "eher selten" der Fall.

Von "gelegentlichen" gewalttätigen Übergriffen berichteten 15 Prozent der befragten Eltern. Vier Prozent gaben an, an der Schule ihrer Kinder sei Gewalt "häufig" ein Problem. Nur zwei Prozent sagten, es komme an der Schule "sehr häufig" zu Gewalt.

Topics
Schlagworte
Pädiatrie (8457)
Schule (648)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »