Ärzte Zeitung, 08.11.2006

Otitis media meist durch Viren plus Bakterien

TURKU (Rö). Akute Ohrinfektionen bei Kindern sind meist nicht nur durch Bakterien, sondern zusätzlich durch Viren bedingt. Dies hat jetzt eine neue finnische Studie ergeben, deren Ergebnisse in der Zeitschrift "Clinical Infectious Diseases" online vorab veröffentlicht worden sind.

Bakterien waren bei 92 Prozent der Kinder mit akuter Otitis media die Ursache der Erkrankung. Viren wurden bei 70 Prozent der Studienteilnehmer als auslösender Erreger identifiziert. Aber immerhin 66 Prozent der erkrankten Kinder in der Studie waren sowohl mit Viren als auch mit Bakterien infiziert.

In ihre Untersuchung hatten die Wissenschaftler um Dr. Aino Ruohola von der Universität Turku in Finnland 79 Kindern mit Otitis media aufgenommen. Mit mehreren Labortechniken wurden die Erreger identifiziert, die Auslöser der akuten Otitis media waren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »