Ärzte Zeitung, 06.02.2012

Zehn Millionen Euro für frühkindliche Bildung

BERLIN (bee). Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat im vergangenen Jahr 10,26 Millionen Euro in frühkindliche Bildung investiert. Das geht aus einer Antwort auf eine parlamentarische Frage der Linken hervor.

Darin wollten die Bundestagsabgeordneten über den Stand der Ausgaben für frühkindliche Bildung sowie der Sprachförderung informiert werden. Allerdings hat der Bund keine Angaben über die Ausgaben der Bundesländer, die für die Frühförderung zuständig sind.

Die Linken kritisieren, dass es in 14 Bundesländern rund 17 verschiedene Verfahren zur Messung des Sprachstandes bei Kindern und Jugendlichen gibt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »