Ärzte Zeitung, 23.01.2004

Akupunktur ist wirksam

BERLIN (HL). Die Chancen, daß Akupunktur eine Regelleistung der gesetzlichen Krankenkassen wird, sind gestiegen. Gestern präsentierte die Techniker Krankenkasse die mit insgesamt 250000 Patienten größte Studie.

Danach ist Akupunktur bei bedeutenden Volkskrankheiten - chronischen Schmerzen der Lenden- und Halswirbelsäule, chronischen Kopfschmerzen, Schmerzen bei Arthrose, Asthma, allergischer Rhinitis und Dysmenorrhoe - anhaltend wirksam. Zugleich ist das Therapieverfahren sicher - die Nebenwirkungen, meist kleinere Blutergüsse, werden als unbedeutend eingestuft.

Aus der Studie ergeben sich allerdings auch noch viele unbeantwortete Fragen: Keine Aussagen können zur Wirtschaftlichkeit gemacht werden. Ein nächster Untersuchungsschritt wird auch sein, inwieweit Akupunktur schulmedizinische Interventionen ersetzt oder diese nur ergänzt. Weiterer Forschungsbedarf besteht auch bei der unterschiedlichen Wirkung verschiedener Akupunkturtechniken in den einzelnen Diagnosefelder.

Lesen Sie dazu auch:
Akupunktur wirkt - und sie könnte in Zukunft Kassenleistung werden

Lesen Sie dazu auch den Kommentar:
Ein Beitrag zu mehr Qualität

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »