Ärzte Zeitung, 08.09.2006

Erster Lehrstuhl für chinesische Medizin

HAMBURG (dpa). Am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) wird der erste deutsche Lehrstuhl für Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) eingerichtet.

Der von der Krankenversicherung HanseMerkur gestiftete Lehrstuhl soll von Anfang 2007 an Behandlungserfolge der fernöstlichen Heilkunst wissenschaftlich überprüfen und die Wirkung der TCM-Therapieverfahren erforschen, teilte das UKE gestern mit. Die Finanzierung der Stiftungsprofessur sei zunächst auf fünf Jahre angelegt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »