Ärzte Zeitung, 29.08.2007

Urheimische Medizin

GLANDORF (eb). In einer zertifizierten Tagung vom 19. bis 21. Oktober geht es um die Traditionelle Europäische Medizin (TEM), auch urheimische Medizin genannt.

Gelehrt werden Prävention, Diagnose und Therapie. Professor Keil von der Universität Würzburg, Professor Ludwig von der Universität Münster und die Ernährungswissenschaftlerin B. Brauckmann stellen die medizinhistorischen, biochemisch-physiologischen und die praktischen sowie trophologischen Zusammenhänge dar.

Naturprodukte Dr. Pandalis, Füchtenweg 3, 49219 Glandorf, Tel.: 0 54 26 / 34 81, Fax: 0 54 26 / 34 82, E-Mail: info@pandalis.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »