Ärzte Zeitung, 23.01.2008

Großer Kongress zum Thema Naturheilkunde

FREUDENSTADT (eb). Der Zentralverband der Ärzte für Naturheilverfahren und Regulationsmedizin e.V. (ZAEN) veranstaltet im Februar einen großen Kongress in Freudenstadt.

Leitthemen des 114. ZAEN-Kongresses, der vom 13. bis 17. Februar stattfindet, sind "Diagnostik und Behandlung über das Vegetativum" und die "Neuraltherapie nach Huneke". Denn die moderne Neuraltherapie bietet viele Behandlungsmöglichkeiten etwa bei durch Stress und Umwelteinflüsse ausgelösten gesundheitlichen Störungen. Für Dr. Antonius Pollmann, den Präsidenten des ZAEN, ist sie daher eine unverzichtbare Behandlung.

Der Kongress bietet zudem Fortbildungen zur Elektroakupunktur nach Voll, zur Biologischen Krebsmedizin oder Orthomolekularen Medizin. In den Kursen werde auch die Kombination von Behandlungen dargestellt, so Pollmann. Außerdem kann man sich in den Zusatzbezeichnungen Naturheilverfahren, Homöopathie und Akupunktur weiterbilden.

Anmeldung: ZAEN-Geschäftsstelle, Tel.: 0 74 41 / 91 85 80 (9.00 bis 16.00 h) Email: kongress@zaen.org, www.zaen.org

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »