Ärzte Zeitung, 02.02.2004

Bakterienjäger als Antibiotikum?

TÜBINGEN (mut). Die Mikrobe Bdellovibrio bacteriovorus macht bevorzugt Jagd auf gram-negative Bakterien, läßt aber menschliche Zellen unbehelligt. Forscher aus Tübingen haben jetzt das Genom und den Lebenszyklus des Bakterienjägers analysiert. Nach ihrer Einschätzung läßt sich der Keim vielleicht auch als lebendes Antibiotikum therapeutisch verwenden (Science 303, 2004, 689).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »