Ärzte Zeitung, 06.04.2004

Genom von Affen und Menschen fast gleich

BERLIN (dpa). Das Erbgut von Mensch und Schimpanse stimmt zwar weitgehend überein, ihre Gene sind aber unterschiedlich stark aktiv.

Der Unterschied in der DNA-Sequenz von Mensch und Affe beträgt demnach nur 1,2 Prozent, es werden jedoch etwa zehn Prozent der Gene zwischen Menschen und Affen verschieden stark abgelesen.

Diese Daten hat jetzt ein Team um Professor Svante Pääbo vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig beim Kongreß der Humangenom-Organisation in Berlin vorgestellt.

Topics
Schlagworte
Gentechnik (2104)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »