Ärzte Zeitung, 06.04.2004

Genom von Affen und Menschen fast gleich

BERLIN (dpa). Das Erbgut von Mensch und Schimpanse stimmt zwar weitgehend überein, ihre Gene sind aber unterschiedlich stark aktiv.

Der Unterschied in der DNA-Sequenz von Mensch und Affe beträgt demnach nur 1,2 Prozent, es werden jedoch etwa zehn Prozent der Gene zwischen Menschen und Affen verschieden stark abgelesen.

Diese Daten hat jetzt ein Team um Professor Svante Pääbo vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig beim Kongreß der Humangenom-Organisation in Berlin vorgestellt.

Topics
Schlagworte
Gentechnik (2106)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »