Ärzte Zeitung, 20.04.2004

Genom jetzt im Internet

Karte mit Informationen über 20 000 menschliche Gene

HEIDELBERG (dpa). Eine detaillierte Karte des menschlichen Genoms ist jetzt frei über das Internet zugänglich. Ein Forscherteam hat die Karte mit Sequenzen und Funktionen von mehr als 20 000 der etwa 30 000 menschlichen Gene erstellt.

Wie das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg mitteilte, haben 152 Wissenschaftler aus 40 Institutionen an dieser weltweit größten Datenbank mit Genfunktionen mitgearbeitet.

Das Konsortium hatte systematisch die Beziehung zwischen den Genen und ihren Produkten analysiert. Der Aufbau der Datenbank hat zwei Jahre gedauert und verknüpft etwa Informationen zu Genfunktionen und menschlichen Erkrankungen.

Zugang zur Datenbank unter: www.jbirc.aist.go.jp/hinv/index.jsp

Topics
Schlagworte
Gentechnik (2104)
Organisationen
DKFZ (428)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »