Ärzte Zeitung, 29.09.2005

Biowissenschaftler geehrt

Hohe Auszeichnung für Forschung zur RNA-Interferenz

FRANKFURT AM MAIN (eb). Den mit 100 000 Euro dotierten Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Preis erhalten zwei US-Biowissenschaftler für die Entwicklung der RNA-Interferenz.

Die hohe Auszeichnung erhalten der Biochemiker Professor Craig C. Mello von der Massachusetts Medical School in Worcester und der Biologe Professor Andrew Z. Fire von der Stanford University in Kalifornien.

Die von ihnen entwickelte RNA-Interferenz ist eine einfache Methode, um Gene abzuschalten, indem ihre Boten-RNA mit doppelsträngigen kleinen RNA-Molekülen gezielt abgebaut wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »