Ärzte Zeitung, 16.05.2006

Neue Zeitschrift zu Regenerativer Medizin

WIESBADEN (grue). Mit der "Zeitschrift für Regenerative Medizin" hat jetzt der Thieme-Verlag in Stuttgart die erste deutschsprachige Heftreihe zu Stammzellforschung und Gewebezüchtung aufgelegt. Das Heft soll vierteljährlich erscheinen.

Die Zeitschrift ist das offizielle Organ der Deutschen Gesellschaft für Regenerative Medizin (GRM). Die beiden diesjährigen Ausgaben sind den 200 Mitgliedern der GRM vorbehalten.

Zum Herausgeber-Team gehören die Professoren Frank Emmrich aus Leipzig, Gustav Steinhoff aus Rostock, Hans Schöler aus Münster, Jürgen Herscheler aus Köln und James Kirkpatrick aus Mainz. Die Herausgeber decken die ganze Bandbreite der regenerativen Medizin ab.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »