Ärzte Zeitung, 16.05.2006

Neue Zeitschrift zu Regenerativer Medizin

WIESBADEN (grue). Mit der "Zeitschrift für Regenerative Medizin" hat jetzt der Thieme-Verlag in Stuttgart die erste deutschsprachige Heftreihe zu Stammzellforschung und Gewebezüchtung aufgelegt. Das Heft soll vierteljährlich erscheinen.

Die Zeitschrift ist das offizielle Organ der Deutschen Gesellschaft für Regenerative Medizin (GRM). Die beiden diesjährigen Ausgaben sind den 200 Mitgliedern der GRM vorbehalten.

Zum Herausgeber-Team gehören die Professoren Frank Emmrich aus Leipzig, Gustav Steinhoff aus Rostock, Hans Schöler aus Münster, Jürgen Herscheler aus Köln und James Kirkpatrick aus Mainz. Die Herausgeber decken die ganze Bandbreite der regenerativen Medizin ab.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »