Ärzte Zeitung, 30.01.2007

Transporter für Cholesterin reguliert Appetit

POTSDAM (ddp/vwd). Das Gen für einen zellulären Cholesterintransporter beeinflusst bei Mäusen das Gewicht. Das haben Wissenschaftler vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung in Potsdam-Rehbrücke (DIfE) nachgewiesen.

Die Versuche mit genetisch veränderten Mäusen haben ergeben, dass die Tiere, denen das Transportergen ABCG1 fehlt, unter einer fettreichen Diät nur halb so viel zunehmen wie Tiere, bei denen das Gen intakt ist. Zudem hätten die transgenen Mäuse seltener eine Insulinresistenz entwickelt, berichtet das Forscherteam um Professor Annette Schürmann.

Das ABCG1-Gen könnte ein neuer Ansatzpunkt in der Therapie bei Adipositas und bei Typ-2-Diabetes sein, sagte Professor Hans-Georg Joost, wissenschaftlicher Direktor des DIfE.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »