Ärzte Zeitung, 02.02.2007

Forscher entdecken Krebsstammzelle

ANN ARBOR (ple). In Gewebeproben von zehn Patienten mit Pankreas-Ca haben US-Forscher jene Stammzellen identifiziert, aus denen die Tumoren hervorgingen (Februar-Ausgabe von "Cancer Research").

Charakteristikum dieser seltenen Zellen ist die Kombination der Marker CD44, CD24 plus das Antigen ESA. Die Entdeckung gibt der These Auftrieb, dass nur Stammzellen Ausgangspunkt für Tumoren sind.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »