Ärzte Zeitung, 11.03.2009

500 000 Euro für Tübinger Stammzell-Forscher

TÜBINGEN (mm). Mit einer halben Millionen Euro unterstützt das Bundesforschungsministerium (BMBF) das Tübinger Zentrum für Regenerationsbiologie und Regenerative Medizin (ZRM) in der Stammzellforschung.Die Forscher hatten im vergangenen Jahr erstmalig Keimzellen erwachsener Männer zu pluripotenten Stammzellen kultiviert.

Diese sollen ein ähnlich großes Therapiepotenzial haben wie embryonale Stammzellen. Ihre Verwendung ist in der Öffentlichkeit jedoch aus ethischer Sicht weniger umstritten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »