Ärzte Zeitung, 24.05.2013

Fehlerhaft

Fachartikel zum Klonen offenbar mangelhaft

NEU-ISENBURG. Die Arbeit über den künstlich hergestellten humanen Embryo zur Gewinnung von Stammzellen ist offenbar fehlerhaft publiziert worden.

Das berichtet die Gutachter-Plattform PubPeer, die wissenschaftliche Artikel prüft. Die Forscher um Shoukhrat Mitalipov von der Health & Science University in Oregon hätten Mikroskopie-Bilder und eine Abbildung im Fachblatt "Cell" mehrfach verwendet, um verschiedene Experimente zu belegen. (eis)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »