Ärzte Zeitung, 12.01.2006

Thymian ist die Arzneipflanze des Jahres 2006

Altes Hustenmittel: der Echte Thymian. Foto: dpa

WÜRZBURG (ug). Der Echte Thymian (Thymus vulgaris) ist Arzneipflanze des Jahres 2006.

Das auch als Gewürz verwendete Gewächs zähle zu den wertvollsten Arzneipflanzen bei Erkältungskrankheiten, begründete der Studienkreis "Entwicklungsgeschichte der Arzneipflanzenkunde" der Universität Würzburg die Wahl.

Hauptinhaltsstoffe des Thymians sind Ätherische Öle, Gerbstoffe und Flavonoide. Er wirkt auswurffördernd, krampflösend und antibakteriell.

Thymian-Extrakte werden als Hustenmittel eingesetzt, denn das Kraut lindert den Hustenreiz und beschleunigt den Abtransport des Schleims. Äußerlich wird Thymian bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum angewandt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »