Ärzte Zeitung, 13.09.2006

Weiterbildung bei ZAEN-Kongreß in Freudenstadt

FREUDENSTADT (cin). Ausbildung in den verschiedenen Methoden der Komplementärmedizin wird auf dem 111. Kongreß des Zentralverbandes der Ärzte für Naturheilverfahren und Regulationsmedizin (ZAEN) in Freudenstadt angeboten. Der Ärztekongreß tagt vom 28. September bis zum 3. Oktober 2006.

Die Weiterbildung wird nach Angaben des ZAEN-Präsidenten Dr. Antonius Pollmann von ärztlichen Fachgesellschaften zertifiziert und zudem von der Ärztekammer anerkannt.

Außer den Weiterbildungsmöglichkeiten werden zwei große Leitthemen besprochen: Zum einen das Thema "Komplementärmedizin zwischen Individualität und Wirtschaftlichkeit".

Dabei geht es etwa um den Konflikt, dem Kollegen bei der Wirtschaftlichkeit ihrer Behandlung und der Versorgung ihrer Patienten ausgesetzt sind. Zum anderen geht es um das Thema "Labor- und Komplementärmedizin".

Das Weiterbildungsangebot ist vielfältig. So gibt es etwa Kurse zu Naturheilverfahren, Homöopathie, Akupunktur oder der Neuraltherapie. Auch Fortbildungsseminare, etwa zu Mikropressur, Aku-Taping oder Geotherapie werden angeboten.

Weiter Infos beim Zentralverband der Ärzte für Naturheilverfahren und Regulationsmedizin, Tel.: 0 74 41 / 91 85 80 oder im Internet unter: www.zaen.org

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »