Ärzte Zeitung, 18.01.2008

Colostrum wirkt antioxidativ und stärkt die Abwehr

KÖLN (ars). Ein standardisierter Colostrum-Extrakt von Rindern neutralisiert freie Radikale und aktiviert Immunzellen, ohne zytotoxisch zu wirken. Das hat sich in einer Studie an der Universität Köln herausgestellt.

Forscher um Professor Josef Beuth hatten in einem Test gemessen, wie stark die Konzentration von Radikalen bei Zugabe von Colostrum (Repalac) abnimmt. Dabei erwies sich die antioxidative Wirkung als fast so stark wie die von L-Ascorbat, teilt das Institut zur wissenschaftlichen Evaluation naturheilkundlicher Verfahren mit. Außerdem erhöht das Präparat abhängig von der Dosis die Aktivität von immunologisch aktiven Fresszellen, zum Beispiel Makrophagen, Monozyten und Granulozyten.

Weil das Naturprodukt in hohen Dosisbereichen Zellen tötet, wurden auch zytotoxische Effekte bestimmt. Die Tests ergaben, dass die Substanz bei oraler Anwendung in klinisch relevanter Dosierung (unter 1 mg/ml) Zellen nicht schädigt. Colostrum wird innerhalb der ersten 24 Stunden nach dem Kalben gewonnen, auf Rückstände wie Antibiotika und Schwermetalle untersucht. Unerwünschte Bestandteile werden schonend entfernt, so dass die bioaktive Wirkung erhalten bleibt.

Topics
Schlagworte
Naturheilkunde (356)
Organisationen
Uni Köln (388)
[27.04.2011, 12:31:10]
Dr. Marco Prümmer 
Colostrum und Diabetes mellitus
Colostrum und Diabetes mellitus

Colostrum ist so alt wie die Mutterschaft selbst, denn Colostrum ist die erste Milch, die ein Säugetier für sein Neugeborenes in den ersten 36 Stunden nach der Geburt bereitstellt. Inzwischen ist bekannt, dass viele Inhaltsstoffe des Colostrums für uns Menschen genutzt werden können. Die ältere Generation, vor allem die Menschen, die aus der Landwirtschaft kommen, kennen es noch. Colostrum, die Erstmilch aller Säugetiere, enthält große Mengen an Immunglobuline, Wachstumsfaktoren und weiteren Vitalstoffen. Colostrum kann u.a. bei Diabetikern Typ 2 den Blutzuckerspiegel senken, sowie Cholesterin, Triglyceride und Ketone normalisieren. (1). Ein weiterer interessanter Effekt des Colostrums ist die schnellere Wundheilung bei schlecht heilenden Wunden, wie sie beim Diabetiker nicht selten vorkommen. (2). Colostrum ist als tägliche Nahrungsergänzung ideal, es sorgt während einer Diät dafür, dass zur Energiegewinnung Fett anstelle von Muskelgewebe verbrannt wird. Darüber hinaus wirkt Colostrum positiv auf alle Vorgänge der Zellerneuerung und des Zellaufbaues. Colostrum erhöht die Widerstandskraft des Organismus und verkürzt die Regenerationszeit nach körperlichen Krisen. (3). Mit Colostrum - so argumentieren die Naturheilkundigen aktiviert der Körper seine Selbstheilungskräfte im Sinne einer komplementären Behandlung. Colostrum kann man deshalb als „Lebensprinzip“ beschreiben, dass das Immunsystem erst in Gang setzt und Energie, Kraft und Ausdauer verleiht. Das macht dieses uralte und doch wieder neue natürliche Produkt zu einem äußerst wertvollen Lebensmittel.

Dr. med. Marco Prümmer


(1) Health-promoting effects of bovine colostrum in Type 2 diabetic patients can reduce blood glucose, cholesterol, triglyceride and ketones, Jin Ho Kim, Wan Sik Jung, Nag-Jin Choi, Dae-Ok Kim, Dong-Hoon Shin,Young Jun Kim. Journal of Nutritional Biochemistry Korea 1. April 2008.
(2) Possible Therapeutic Effekts of Growth Hormone on Wound Healing in the Diabetic Patient.
Kurt A. Massey, BA, Chris Blakeslee, BA, Howard S. Pitkow, PhD, Journal of the American Podialtric Medical Association, Volume 88, Number 1, January 1998.
(3) Bovine Colostrums: A review of Clinical Uses, Gregory S. Kelly, ND, Alterative medicine
Review, Volume 8, Number 4, 2003

 zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Ein Kind mit drei genetischen Eltern

Eine Eizelle von zwei Frauen: Eine Mitochondrien-Ersatztherapie hat einem Paar geholfen, ein gesundes Baby zu bekommen. Experten äußern allerdings ethische Bedenken. mehr »

Grüne für Wahlfreiheit von Beamten

Ist das Krankenversicherungsrecht für Beamte noch zeitgemäß - sollten sie etwa die Wahl zwischen GKV und Privatversicherung haben? Das treibt die Bundestagsfraktion der Grünen um. mehr »

Hausärzte besser schulen!

Der Hausarzt gilt als Schaltstelle bei der Diagnose von Depressionen. Zum Europäischen Depressionstag haben Fachverbände nun gefordert, ihn besser auf die Erkennung von seelischen Krankheiten vorzubereiten. mehr »