Ärzte Zeitung, 30.01.2004

DKG warnt vor Deo mit Paraben

JENA (dpa). Die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) rät zum Verzicht auf Deodorants und Kosmetika mit dem Konservierungsmittel Paraben. Zwischen dem Konservierungsmittel und Brustkrebs könne es einen Zusammenhang geben, warnte ihr Präsident, Professor Klaus Höffken von der Universität Jena, am Donnerstag.

Die Chemikalie ist nach Angaben der Gesellschaft aber nur in wenigen Deodorants enthalten und bei diesen unter den Inhaltsstoffen angegeben. Die DKG berief sich auf eine jüngst veröffentlichte britische Studie.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »