Ärzte Zeitung, 11.05.2005

Fortbildung zu Funkstrahlung

BERLIN (eb). Wegen möglicher gesundheitlicher Auswirkungen wird der Mobilfunk in Teilen der Bevölkerung kontrovers diskutiert. Ärzte sind oft die ersten Ansprechpartner für Patienten, wenn sie Beschwerden auf den Einfluß elektromagnetischer Felder des Mobilfunks zurückführen.

Das Informationszentrum Mobilfunk bietet daher den Ärzten Fortbildungsveranstaltungen. Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über den Forschungsstand zur biologischen Relevanz elektromagnetischer Felder und den Praxiserfahrungen der Unweltambulanz Gießen im Umgang mit verunsicherten Patienten.

Informationszentrum Mobilfunk e.V., Tel.: 030/20 91 69 80, Fax: 030/20 91 69 8-11

Topics
Schlagworte
Umweltmedizin (1116)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »