Ärzte Zeitung, 07.09.2005

Strahlung von Handys gemessen

BERLIN (eb). Besucher der Internationalen Funkausstellung (IFA), die derzeit in Berlin läuft, können dort die Strahlung ihres Handys messen lassen.

Am Stand des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS) wählt man dazu eine Nummer und hält das Handy an einen Meßkopf. "Auf dem angeschlossenen Bildschirm zeigt sich sofort eine Verlaufskurve", erklärt Anja Schröder, Sprecherin des BfS.

Diese Kurve zeige, wieviel Energie der Körper beim Telefonieren durch die Strahlung des Mobiltelefons aufnimmt. Außerdem gibt es Tips, wie man mit möglichst geringer Strahlenbelastung telefoniert.

Topics
Schlagworte
Umweltmedizin (1116)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

Gröhe demonstriert Harmonie mit den Ärzten

Zur Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetages blicken Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe und BÄK-Präsident Frank Ulrich Montgomery auf eine harmonische Legislaturperiode zurück. mehr »