Ärzte Zeitung, 07.09.2005

Strahlung von Handys gemessen

BERLIN (eb). Besucher der Internationalen Funkausstellung (IFA), die derzeit in Berlin läuft, können dort die Strahlung ihres Handys messen lassen.

Am Stand des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS) wählt man dazu eine Nummer und hält das Handy an einen Meßkopf. "Auf dem angeschlossenen Bildschirm zeigt sich sofort eine Verlaufskurve", erklärt Anja Schröder, Sprecherin des BfS.

Diese Kurve zeige, wieviel Energie der Körper beim Telefonieren durch die Strahlung des Mobiltelefons aufnimmt. Außerdem gibt es Tips, wie man mit möglichst geringer Strahlenbelastung telefoniert.

Topics
Schlagworte
Umweltmedizin (1114)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »