Ärzte Zeitung, 03.04.2006

44 Vergiftungen durch Nanospray fürs Badezimmer

DÜSSELDORF (dpa). Sogenannte Nanosprays zur Badreinigung haben bundesweit mittlerweile bei 44 Menschen Vergiftungserscheinungen verursacht.

39 Fälle seien von den Giftzentralen gemeldet worden, Hinweise auf fünf weitere habe der Hersteller bekanntgegeben, teilte ein Sprecher des NRW-Verbraucherschutzministeriums am Freitag mit. Die Symptome reichten von schwerer Atemnot bis zu Lungenödemen.

Die in Penny-Märkten vertriebenen Pflegemittel der Firma Kleinmann GmbH aus Sonnenbühl in Baden-Württemberg waren am Dienstag zurückgerufen worden. Die Produkte heißen "Magic Nano Bad- und WC-Versiegeler" und "Magic Nano Glas- und Keramik-Versiegeler".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »