Ärzte Zeitung, 17.07.2006

Fast ungetrübte Badefreuden

BERLIN (ddp.vwd). Trotz der wochenlangen Hitze bleiben die Badefreuden in Deutschland ungetrübt.

An fast allen als öffentliche Badestellen ausgewiesenen Seen hat die Wasserqualität unter den anhaltend heißen Temperaturen kaum gelitten, wie eine ddp-Umfrage bei den zuständigen Ministerien und Ämtern ergab.

Es seien keine Verunreinigungen festgestellt worden, die die zulässigen Grenzwerte überschritten. Nur in vielen Binnengewässern im östlichen Schleswig-Holstein trüben Saugwurmlarven den Badespaß.

Topics
Schlagworte
Umweltmedizin (1102)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »